Author Archive

Israel steht auf der Anklagebank

Dienstag, März 16th, 2010

Zum ersten mal sind die Israelis von den Amerikanern wegen ihrer Siedlungspolitik angeklagt worden. Lange Zeit hatten die Israelis immer wieder von Frieden geredet, jedoch den Siedlungsbau nicht unterbrochen. Laut UN-Satzung ist das besiedeln kriegerisch besetzter Teritorien nicht erlaubt. Nur so konnte die Hamas immer radikaler werden. Die Palästinenser fühlten sich wie Fremde im eigenen Land. Vielleicht kommt der Friedensprozess jetzt weiter.

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe

Freitag, Januar 29th, 2010

Die Bundesregierung will mehr Soldaten schicken und mehr Polizei- und Militärausbilder. Ich denke, solange man mit den Taliban nicht verhandelt ist klar, dass die die Macht nach dem Abzug des Westens an sich reißen werden. Es wird auch gar nicht versucht, die Kriegswirtschaft Afghanistans in eine Friedenswirtschaft umzubauen. Die zivile Entwicklungshilfe bleibt noch gering, obwohl sie ansteigen wird. Von der Bearbeitung der seelischen Schäden wird gar nicht gesprochen.

Friedenskultur 2010 in Essen

Mittwoch, Dezember 30th, 2009

Die VEranstaltung Friedenskultur 2010 UNsere ZUkunft Atomwaffenfrei findet in Essen vom 19-21 März 2010 statt. Schirmherr ist der Vizepräsident des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse. Es gibt Diskussionen mit Fachleuten und Bundestagsabgeordneten. Am Driten Tag gibt es ein Kulturprogramm. Getragen wird die Veranstaltung vom DFG-VK, pax christi, Internationale der Ärzte zur Verhütung eines Atomkrieges und dem Essener Friedens Forums. Mehr Infos unter www.Friedenskultur2010.de

Der Friedensnobelpreiträger 2009 Obama besteht auf Landminen

Dienstag, Dezember 1st, 2009

Obama bekommt den Friedensnobelpreis 2009, obwohl er noch keinen Frieden gestiftet hat. 14 Tage zuvor unterschrieb er ein Gesetz, dass weiterhin die geächteten Landminen vorsieht. Obama hält sie für nicht ersetzbar. Ich meine, dass Nobelpreiskommittee hat sich wieder so einen Fehlgriff wie damals bei Henry Kissinger geleistet.

Nonviolent Peaceforce bald auch im Südsudan im Einsatz

Mittwoch, November 18th, 2009

Die Nonviolent Peaceforce ist bald auch im Südsudan tätig. Die EU hatte die NP aufgefordert ein Konzept zur Befriedung von drei Konflikten  vorzulegen. Wenn die NP dies nicht schaffte, wäre nur noch ein militärischer Einsatz denkbar. Das neue Projekt im Südsudan wird anlaufen, wenn die Finanzierung gesichert wäre. Darüber tagten die NP und die EN.CPS in Norwegen.

Bundeswehr abschaffen!!

Freitag, Oktober 9th, 2009

Die Bundeswehr sollte abgeschafft werden. Ihr Einsatz im Inneren ist schon gelaufen. Die Bundeswehr wird zu einer internationalen Eingreiftruppe umgebaut. Deutschland will an der Rohstoffsicherung teilhaben. Deshalb gibt es auch Kriseninterventionen. Das ist zu stoppen. Die Bundeswehr wurde auch in völkerrechtswidrigen Angriffskriegen eingesetzt. Die DFG-VK hatte deshalb Anzeige gegen die Bundesregierung erstattet, aber die Staatsanwaltschaft wollte sich nicht einmischen. Deutschland sollte zivile Konfliktlösungen fördern und diese unterstützen. Das passiert aber nur in kleinem Maße. Die Bundeswehr ist eine imperialistische Armee.

Frieden ist billiger als Krieg

Donnerstag, September 10th, 2009

Mehr als 600 Mrd Dollar geben die USA nach SIPRI fürs Militär aus. Der Frieden ist einfach billiger zu haben. Aber die Nonviolent Peaceforce ist noch zu schwach. Wenn du Frieden willst, bereite den Frieden vor und nicht den Krieg. Das Militär soll einfach die Rohstoffe und das Erdöl sichern. Präsident Obama will zwar am Rüstungshaushalt sparen, aber er vertritt weiterhin die imperialistischen Ziele der USA.

10 Jahre Ziviler Friedensdienst

Mittwoch, August 26th, 2009

Seit 1999 werden die Zivilen Friedensdienstler vom BMZ in Krisengebiete entsandt. Dabei arbeiten die Friedensdienstler immer mit lokalen Organisationen zusammen. Der Erfolg ist nicht immer sicher, denn den Frieden bringen kann der ZFD nicht. Den müssen sich die Menschen vor Ort selber erarbeiten. Es geht halt immer nur kleine Schritte vorwärts. Und im Vergleich zum Militär sind die eingesetzten Mittel noch gering. Doch aller Anfang ist schwer. Es sind aber kostengünstigere Friedensdienstler, als Soldaten es sind.

Gewaltfreie Friedensarbeit auch in Krisengebieten möglich

Montag, August 17th, 2009

Gewaltfreie Friedensarbeit ist auch in Krisengebieten möglich. Es wird nur von den herrschenden Medien nicht darüber berichtet. Auf der Tagung des BSV im März 2009 wurden solche Initiativen vorgestellt. Es gibt sie in Afghanistan, Irak und Israel/Palästina. Aber sie haben es schwer, sich gegen die gewalttätigen Gruppen durchzusetzen.

Bund für soziale Verteidigung

Warum machen nicht mehr Zivildienstleistende eine Ausbildung zur Friedensfachkraft

Mittwoch, August 5th, 2009

Warum machen nicht mehr Zivildienstleistende eine Ausbildung zur Friedensfachkraft beim Forum Ziviler Friedensdienst? Theodor Ebert hatt beim Start des Zivilen Friedensdienstes noch gehofft, dass massenweise Zivildienstleistende jetzt eine Ausbildung zur Friedensfachkraft machen würden, weil sie etwas für den Frieden machen wollten. Es ist allerdings anders gekommen. Es gibt nur wenige Friedensfachkräfte, die vom Forum ZFD ausgebildet werden und in Krisenregionen eingesetzt werden. Das muß sich ändern. Es wird auch nicht viel geld dafür ausgegeben. Es sind meines Wissens nach 30 Millionen im Jahr. Die Bundesrepublik gibt fürs Militär nach SIPRI mehr als 40 Milliarden Dollar aus.